Requiem

Die hier gezeigten Arbeiten sind vorwiegend in den letzten fünf Jahren entstanden und wurden in einer Ausstellung in der neuen Galerie im Kloster Bronnbach zu Wertheim gezeigt, die vom 3. April bis zum 1. Juni 2008 unter dem Titel „requiem I“ stattfand.

Neben meiner gegenstandslosen Malerei, die ich jetzt schon über zwei Jahrzehnte verfolge, entstehen immer wieder Werkzyklen, in denen die inhaltliche Auseinandersetzung mit klassischen Bildthemen wie Portraits, Beziehungen, Interieurs oder Landschaften im Vordergrund steht.

Die Landschaften und insbesondere die Horizonte weisen die größte Nähe zu meinen abstrakten Positionen auf und haben somit eine Mittlerfunktion.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.